Entebbe - Überblick

 

ENTEBBE: DAS EREIGNIS

 

 

DIE FLUGZEUGENTFÜHRUNG INS UGANDISCHE ENTEBBE

Am 27. Juni 1976 startete eine Maschine der Air France von Tel Aviv in Richtung Paris. Während der Zwischenlandung in Athen stiegen die Terrorist*innen Brigitte Kuhlmann und Wilfried Böse, Mitglieder der Revolutionären Zellen, sowie die Aktivisten der Popular Front for the Liberation of Palestine (PFLP) Fayez Abdul-Rahim Jaber und Jayel Naji al-Arjam zu. Kurz nach dem Start um 12:20 Uhr übernahmen diese unter der Führung von Kuhlmann und Böse die Gewalt über die Maschine.

 

DIE BEFREIUNGSAKTION AM FLUGHAFEN VON ENTEBBE

105 Geiseln befanden sich am 3. Juli 1976 noch in der Hand ihrer Geiselnehmer*innen, die sie am Flughafen von Entebbe festhielten. Sieben Tage dauerte die Entführung. Nach weniger als einer Stunde waren die Geiseln befreit.

 

DIE SELEKTION VON ENTEBBE?

Am 29. Juli, dem Tag nach der Landung in Entebbe, fand jenes Ereignis statt, das diese Flugzeugentführung im kollektiven Gedächtnis nicht nur Israels, sondern auch der westdeutschen Linken von anderen Entführungen dieser Art in Zukunft stark unterscheiden sollte. Die einzigen Quellen für den viel diskutierten Ablauf der Geiseltrennung sind die Erinnerungen der Geiseln, die sich im Detail und in der Bewertung der Ereignisse aber immer wieder unterscheiden.

 

WARUM UGANDA? DIE ROLLE IDI AMINS

Als am 27. Juni 1976 die Air France-Maschine entführt wurde, unterstützte Amin die Entführer*innen mit Verpflegung und militärischem sowie medizinischem Personal, welches auch die Geiseln behandelte. Er sympathisierte offen mit den Entführer*innen und inszenierte sich als Vermittler zwischen diesen und dem Staat Israel. Gegenüber den Geiseln, die er mehrmals besuchte, stellte er sich als Beschützer dar, der alles tue, um ihre Freilassung zu erwirken.

 

DIE ENTFÜHRER*INNEN

Die Entführung des Fluges 139 von Air France von Tel Aviv nach Paris war eine Zusammenarbeit einer Gruppe der deutschen Revolutionären Zellen und der Popular Front for the Liberation of Palestine (PFLP). In Athen stiegen vier Personen in die Air France-Maschine, die sich im Transit aus Kuwait befanden und bereits im Flugzeug einigen Passagier*innen durch ihre übermäßig großen Taschen auffielen. .

 

DIE GEISELN

Die Täter stehen bei Flugzeugentführungen meist im Fokus. Hier sind die bekannten Namen der Geiseln von Entebbe gelistet.

 

DIE SELEKTION VON ENTEBBE?

 

Ein studentisches Ausstellungsprojekt -

Die Ausstellung war zwischen dem

21. September bis zum 21. Dezember 2016

in der Bildungsstätte Anne Frank (Frankfurt)

zu sehen.

FOLLOW US

© Copyright 2016. All Rights Reserved. All pictures by Felix Schmitt.